Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Reichertshofen  |  E-Mail: info@vg-reichertshofen.de  |  Online: http://www.vg-reichertshofen.de

Neue Gewerbeflächen an der Autobahn zur Stärkung nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung des Standortes Reichertshofen

Frühzeitige Träger- und Öffentlichkeitsbeteiligung voraussichtlich ab Mitte Juli
Gewerbegebiet an der Autobahn

Markt Reichertshofen

Pressemitteilung vom 19.6.2020:

 

Neue Gewerbeflächen an der Autobahn zur Stärkung und nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung des Standortes Reichertshofen

Frühzeitige Träger- und Öffentlichkeitsbeteiligung voraussichtlich ab Mitte Juli

 

Der Marktgemeinderat hat das Verfahren zur Ausweisung neuer Gewerbeflächen zur Stärkung und nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung des Standortes Reichertshofen eingeleitet. Der 1. Schritt dazu, die frühzeitige Träger- und Öffentlichkeitsbeteiligung, findet voraussichtlich ab Mitte Juli 2020 statt. Der Termin wird rechtzeitig ortsüblich bekannt gemacht.

 

Was ist geplant?

 

Seit vielen Jahren wird die Entwicklung von Gewerbeflächen im Gebiet zwischen Autobahn A9, Bundestraße 300 und Bahnlinie München – Ingolstadt öffentlich in Aussicht gestellt. Viele Firmen haben bereits ihr Interesse angemeldet. Nun liegt ein Vorentwurf vor, den der Marktgemeinderat weiterverfolgen will.

 

In dem sehr verkehrsgünstig gelegenen Gebiet, das durch Autobahn, Bundesstraße und Bahnlinie entsprechend vorbelastet ist, soll schwerpunktmäßig ein zukunftsorientiertes Gewerbegebiet für örtliche und regionale Gewerbetreibende geschaffen werden. Dafür werden entsprechend attraktive Grundstücksgrößen angeboten. Um auf diese Entwicklung Einfluss nehmen zu können, soll für die Flächen grundsätzlich ein Vorkaufsrecht für den Markt Reichertshofen eingeräumt werden.

 

Außerdem plant das mittelständische Unternehmen Fa. Arndt GmbH & Co. KG aus München, ihren Standort München nach Reichertshofen zu verlagern. Die Fa. Arndt ist ein Handelsunternehmen aus dem Hygienebereich und wurde im Jahr 2019 vom bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem Preis „Bayerns Best 50“ für innovative und wachstumsstarke Firmen ausgezeichnet. Um Flächen zu sparen, soll für dieses Vorhaben eine kompakte Bauweise ermöglicht werden.

 

Der Auer Bach soll zusätzlich sehr großzügige Uferrandstreifen erhalten, um diesen auch ökologisch aufzuwerten.

 

Geplant sind in dem ca. 9,9 ha großen Gebiet (Nettobauland) auch eine Photovoltaikpflicht und eine Pflicht zur naturnahen Gestaltung der privaten Grünflächen.

 

Bauleitplanverfahren von Gemeinden sind stets ergebnisoffen, d.h. sämtliche Einwendungen, Hinweise und Vorschläge werden geprüft und bewertet und unter Abwägung dieser Erkenntnisse letztendlich eine Entscheidung getroffen.

 

Verantwortlich für die Pressemitteilung:

Markt Reichertshofen

Erster Bürgermeister

Michael Franken

Schloßgasse 5

85084 Reichertshofen

Tel. 08453-512-20

drucken nach oben