Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Reichertshofen  |  E-Mail: info@vg-reichertshofen.de  |  Online: http://www.vg-reichertshofen.de

Ein Rathausbesuch, der sich lohnen wird!

Bilderausstellung Oktober 2019

Reichertshofen: Zwei der 5 Künstler, die seit mehreren Monaten im Rathaus ihre „ Gegensätze“ ausstellen, wie sich die Ausstellung nennt, wollen mit neuen Bildern nicht nur die Reichertshofener Kunstinteressierten herzlich einladen. Ein Abstecher dorthin lohnt sich gewiss.

 

Editha Tarantino ist längst eine renommierte und viel beachtete Künstlerin. Bei Ausstellungen nicht nur in München, Pfaffenhofen oder Freising, mittlerweile auch im Ausland, konnte man ihre Werke bewundern. Ihre Erfahrungen als Mallehrerin im eigenen Atelier oder als gefragte Dozentin in diversen Kunstakademien, bereichern ihr beachtliches Spektrum an Herangehensweisen und tragen zur großen Bandbreite höchst verschiedener Motive bei. Ihre Vielfalt multipliziert sich zudem durch ihre große Improvisationsfreude, ihre Spontanität und dem „ aus dem Bauch“ malen.

Einige Ihre Werke, die auch schon in Salzburg, Wien oder New York zu sehen waren, sind bis Ende November im Rathaus zu bestaunen. Aus ihrem aktuellen Zyklus „berühmte Frauen“ oder „Mutter mit Kind“ werden in Kürze einige Portraits im Foyer des Rathauses hängen. Es ist nicht übertrieben zu versprechen, wie eingangs betont, dass sich ein Extrabesuch im Rathaus lohnt. Die großformatigen Portraits, mit den Titeln “Motherhood,“ „True Love“, „I take care of you“ oder vom Frauenzyklus „Die Schöne“ oder „Frida“  Eine Ikone des 20. Jahrhunderts. Die mexikanische Malerin, die trotz ihrer extremen Schicksalsschläge nie ihre Lebensfreude verloren hat und die Welt durch ihre Geschichte und ihre Kunst verändert hat? All ihre Portraits zeichnet eines gemeinsam aus. In ihrer Ausdrucksstärke, ihrer Farbgebung und der Liebe Tarantinos zum Thema, lassen sie gewiss jeden Betrachter mehr als ein paar Sekunden dabei verweilen und zum Staunen bringen.

 

Sebastian Grießl, einer ihrer Schüler, stellt ebenso Portraits aus jüngster Zeit aus. Seine Leidenschaft gilt genauso der Acryltechnik und der Portraitmalerei. In letzter Zeit sind auch leuchtende, farbenfrohe, durch und durch lebensbejahende Landschaftsmotive oder ganz zur Jahreszeit passend, ein modernes Stillleben entstanden, mit Früchten oder Obst aus der Region. Grüßen wird die Reichertshofener auch die italienische Rockröhre Giana Nannini oder die „unsterbliche“ Reggaelegende Bob Marley. Sebastian Grießl ist gebürtiger Chiemgauer, so dass auch ein paar Portraits vom Bayerischen Meer, dem Chiemsee nicht fehlen dürfen.

 

Die Bilder aller 5 Künstler/innen, wie auch die von Hildegard Haser, Renate Vogt und Gaby Weixler, sind ab 28.10. bis letztmals Ende November während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen:

Mo.-Fr. 8:00- 12:00 Uhr, Mi. zusätzlich 13:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung.

drucken nach oben